Wenn du Vieles hinterfragst,
kannst du hin und wieder Ärger bekommen.

Letztlich aber bist du es,
der anschließend klüger ist.

Liebe Leserin, lieber Leser,

für dein Interesse danke ich dir.

Nicht ein Tag vergeht, an dem es mich innerlich nicht bewegt, was auf dieser Erde seit langer Zeit geschieht.
Am 4. Dezember 1962 wurde ich in Schweinfurt/Nordbayern geboren.
Ich stamme aus einer Familie mit drei Kindern.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich in mir das stetige Anliegen, unrechte, bürgerbenachteiligende Entscheidungen und Verhaltensweisen nicht einfach stehen zu lassen, sondern konkret zu hinterfragen, im Sinne der Menschlichkeit entsprechend zu reagieren und schließlich auch darüber zu schreiben.

2001 setzte ich mich das erste Mal ganz bewusst an den Schreibtisch, um mit dem Verfassen meines ersten Manuskriptes zu beginnen. Durch das Schreiben gelang es mir, meine umfangreichen Beobachtungen, Gedanken und Erfahrungen besser zu bündeln und zu analysieren – und dies wiederum führte dazu, dass ich unseren Verein …mensch bleib Mensch! gründete, der für deutlich mehr Menschlichkeit steht.

Meinen heutigen Wissensstand verdanke ich meinen autodidaktischen Fähigkeiten, der stetigen Neugierde und dem immer präsenten Bedürfnis nach einer wirklich menschlichen Welt.
Sorgen, Not und Leid sind größtenteils vermeidbar – und dafür engagiere ich mich.
Vor über 20 Jahren begann ich damit, unsere Grundbedürfnisse (min- destens 12), ihre Bedeutung und die gesellschaftspolitischen Zusam- menhänge viel bewusster zu hinterfragen. Hinzu kamen unzählige Gespräche mit Bürgern an verschiedenen Orten – und dies tue ich nach wie vor.

Auch während meiner beruflichen Laufbahn standen für mich die Menschen, Kolleginnen/ Kollegen stets im Mittelpunkt.
1991 absolvierte ich in der Hotelfachschule Bad Reichenhall die Prüfung zum Restaurant-Meister. Vorangegangen war eine Ausbildung zum Restaurant-Fachmann in Bad Kissingen – berufliche Stationen in Bern und Rottach-Egern folgten. Danach war ich in weiteren Hotels als Führungskraft tätig, z. B. in Würzburg, Braunlage, Vellberg-Schwäbisch Hall, Darmstadt und Mannheim.
Während der Ausübung dieses Berufes führte ich unter anderem sowohl fachliche als auch persönlichkeitsfördernde Schulungen und Seminare für meine Kolleginnen und Kollegen durch.


Ein Menschenleben ist kostbar!

Warum aber wird es so oft mit Füßen getreten
und immer wieder mit noch schlimmerer Missgunst gebrochen
und zerstört?

Lasst uns diese miserablen Zustände gemeinsam ändern!