Für eine deutlich menschlichere Zukunft

Die beste Schule für das Leben findet sich in der bewussten, wachen Auseinandersetzung mit dem Leben selbst – nicht, wie es bisher der Fall ist, in eingleisigen, starren Schul- und Uni- versitätsstrukturen, welche die freie Entfaltung im Sinne der Menschlichkeit blockieren.

Unsere Gesellschaft braucht definitiv Bildungsinhalte, die in erster Linie die Menschlichkeit in den Vordergrund stellen.
Eine deutlich humanere, tatsächlich funktionierende Gesell- schaft wird niemals damit erreicht, indem ganz überwiegend “wirtschaftliches” Wissen und Angepasstsein gelehrt wird.

 

An die Hauptverursacher unserer gesellschaftlichen Probleme richte ich folgende Botschaft:

Das permanente, oft rücksichtslose Bestreben nach Privilegien, Prestigestatus und Gewinnen, ist letztlich nur eine Ersatzbe- friedigung für den fehlenden Mut, Menschlichkeit in die täg- liche Praxis umzusetzen.

„Stützwerk“ – Würde

Die Menschenwürde ist ein wichtiger, natürlicher Teil unseres Ichs. Sie ist ein übergeordneter, festverankerter, permanenter Bewusstseinsvorgang, der durch die elementaren Grund- bedürfnisse und deren menschenspezifisches Verlangen, fortwährend spürbare, existenzielle Substanz erhält.
Damit wird unsere Würde zum geistigen, emotionalen „Stütz- werk“, welches eine Grundlage für sämtliche Denkprozesse und Verhaltensweisen bildet.

Verfasst 2018